Capital IdeasTM

Investmentperspektiven der Capital Group

Categories
Anleihen
Laufender Ertrag: Ein Portfoliostabilisator für unsichere Zeiten
Flavio Carpenzano
Investment Director
IM ÜBERBLICK
  • Nur selten erlebten wir einen so großen Ausverkauf am Anleihenmarkt wie zuletzt. Fast alle Marktsegmente verzeichneten enorme Verluste.
  • Die straffere Geldpolitik hat die Renditen steigen lassen. Umso interessanter ist es, jetzt einzusteigen.
  • Die Volatilität dürfte hoch bleiben, doch könnten die höheren laufenden Erträge mögliche Kursverluste abfedern.

Ein turbulenter Jahresbeginn für Anleihen


Wie die folgende Abbildung zeigt, erlebten Anleihen eine der turbulentesten Marktphasen aller Zeiten, wenn nicht die turbulenteste überhaupt. In der ersten Jahreshälfte 2022 büßten US-Staatsanleihen 9,1% ein1, das schlechteste 6-Monats-Ergebnis seit 1973. Weil risikoreichere Assetklassen ebenfalls einbrachen, fragten sich viele Investoren, ob Anleihen ein


Aktienportfolio noch diversifizieren können. Auslöser der Verluste waren die schnellen und starken Zinserhöhungen vieler Notenbanken. Weil die Inflation so hoch war wie seit Jahrzehnten nicht mehr, wurde die Geldpolitik unerwartet schnell gestrafft.


Wie sehr Anleihen unter steigenden Leitzinsen leiden, hängt vor allem von drei Faktoren ab: (1) dem Ausmaß der Zinserhöhungen, (2) ihrem Tempo und (3) der Ausgangsrendite. Je langsamer die Zinsen angehoben werden, desto mehr können Festzinstitel dem entgegensetzen. Im Zinserhöhungszyklus von 2015 bis 2018 hatte die Fed bis zum zweiten Zinsschritt ein Jahr gewartet. Insgesamt brauchte sie 36 Monate, um die Federal Funds Rate um 225 Basispunkte anzuheben.


In der ersten Jahreshälfte 2022 war es hingegen völlig anders. Anleihen gerieten unter Druck, weil alle drei Faktoren zusammenkamen. Seit Jahresbeginn ist die US-Zweijahresrendite, die uns als Proxy für die erwarteten Zinserhöhungen dient, stark gestiegen (um etwa 220 Basispunkte), schnell gestiegen (innerhalb von nur sechs Monaten) und von einem sehr niedrigen Ausgangsniveau aus gestiegen (0,73%).2 Die Anleihenrenditen reichten also nicht, um Kursverluste infolge steigender Zinsen abzufedern. Dies ist der Hauptgrund für die extremen Verluste in diesem Jahr.


Rollierender 6-Monats-Ertrag von US-Treasuries seit 1973

Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse.
Ertragsverteilung des Bloomberg US Treasury Index vom 30. Juni 1973 bis zum 30. Juni 2022.
Monatsdaten. Quelle: Bloomberg

1 Stand 30. Juni 2022, gemessen am Bloomberg US Treasury Index. Quelle: Bloomberg


2 Stand 30. Juni 202. Am 31. Dezember 2021 betrug die generische US-Zweijahresrendite (USGG2YR) 0,73%. Quelle: Bloomberg


 


Risikofaktoren, die vor einer Anlage zu beachten sind:

  • Dieses Dokument ist weder Anlageberatung noch eine persönliche Empfehlung.
  • Wert und Ertrag von Anlagen können schwanken, sodass Anleger ihr investiertes Kapital ganz oder teilweise verlieren können.
  • Die Ergebnisse der Vergangenheit sind kein Hinweis auf künftige Ergebnisse.
  • Wenn Ihre Anlagewährung gegenüber der Währung aufwertet, in der die Anlagen des Fonds denominiert sind, verliert Ihre Anlage an Wert. Dem soll mit einer Währungsabsicherung entgegengewirkt werden, aber der Erfolg der Absicherungsstrategie wird nicht garantiert.
  • Je nach Strategie können dazu auch die Risiken von Anleihen, Emerging-Market-Titeln und/oder High-Yield-Anleihen zählen. Emerging-Market-Anlagen sind volatil und ggf. auch illiquide.


Flavio Carpenzano is an investment director at Capital Group. He has 17 years of industry experience and has been with Capital Group for one year. He holds a master's degree in finance and economics from Università Bocconi. Flavio is based in London.  


Erfahren Sie mehr über

 

Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Wert und Ertrag von Investments können schwanken, sodass Anleger ihr investiertes Kapital möglicherweise nicht oder nicht vollständig zurückerhalten. Diese Informationen sind weder Anlage-, Steuer- oder sonstige Beratung noch eine Aufforderung, irgendein Wertpapier zu kaufen oder zu verkaufen.

Die Aussagen einer bestimmten Person geben deren persönliche Einschätzung wieder. Alle Angaben beziehen sich nur auf den genannten Zeitpunkt (falls nicht anders angegeben). Einige Informationen stammen möglicherweise aus externen Quellen, und die Verlässlichkeit dieser Informationen kann nicht garantiert werden.