Capital IdeasTM

Investmentperspektiven der Capital Group

Categories
Anleihen
Warum Investmentgrade-Unternehmensanleihen?
Peter Becker
Direktor für Investitionen
Flavio Carpenzano
Investmentdirektor
IM ÜBERBLICK
  • Investmentgrade-Unternehmensanleihen können ein wichtiger Teil eines gemischten Portfolios sein – indem sie dessen Anleihenteil ausgewogener und krisenfester machen.
  • Die Assetklasse ist zu einer interessanten Alternative zu Industrieländer-Staatsanleihen geworden. Sie stellt nicht nur höhere laufende Erträge und Renditen in Aussicht, sondern kann auch das Aktienportfolio diversifizieren und vor Verlusten schützen.
  • Weil Credits seit Jahresbeginn stark verloren haben, scheint der Einstiegszeitpunkt jetzt günstig. Wegen der höheren Rezessionsrisiken muss man aber auch weiterhin auf eine sorgfältige Emittenten- und Sektorauswahl achten.

Warum Investmentgrade-Unternehmensanleihen?


Wir glauben, dass Anleihen in einem gemischten Portfolio vier wichtige Funktionen erfüllen können.


Diese Eigenschaften können Investoren helfen, ihre Altersvorsorgeziele zu erreichen oder ein Portfolio zu stabilisieren, damit es Konjunkturschocks mehr entgegenzusetzen hat. Vor allem Investmentgrade-Unternehmensanleihen können dazu beitragen, dass ein gemischtes Portfolio mehrere Ziele gleichzeitig erfüllt. Sie können sich daher gut als Kerninvestment eignen, als eine interessante Alternative zu Industrieländer-Staatsanleihen. Credits stellen nicht nur höhere laufende Erträge und Renditen in Aussicht, sondern können auch das Aktienportfolio diversifizieren und vor Verlusten schützen.


Laufende Erträge


Ein wesentlicher Vorteil von Anleihen gegenüber Aktien sind ihre laufenden Erträge. Einige Stamm- und Vorzugsaktien zahlen zwar Dividenden, aber diese können schwanken oder auch ganz ausgesetzt werden. Die Couponzahlungen von Anleihen stehen hingegen fest, solange der Emittent solvent bleibt. Investmentgrade-Unternehmensanleihen können Investoren daher verlässliche Zahlungen bieten, die stets einen großen Teil der Gesamterträge ausmachen. Damit lassen sich mögliche Kursverluste abfedern und die Gesamterträge stabilisieren.


Kapitalerhalt


Am Markt stellt man sich allmählich auf schwächeres Wachstum und steigende Rezessionsrisiken ein. Die Fundamentaldaten der Unternehmen sind aber noch immer gut, sodass Investmentgrade-Emittenten auch mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum zurechtkommen dürften. Das Ausfallrisiko von Investmentgrade-Papieren ist im Vergleich zu High Yield recht niedrig. Selbst wenn die Weltwirtschaft in die Rezession fällt, dürfte dies eher zu mehr Herabstufungen und gefallenen Engeln1 führen als zu wirklichen Ausfällen. Aber natürlich geht auch das mit höherer Volatilität und Spreadausweitungen einher.


Hinzu kommt, dass Investmentgrade-Anleihen in volatilen Zeiten oft weniger stark nachgeben als Aktien, vor allem im Abschwung Ihre Duration ist heute länger als früher, und wegen des Renditeanstiegs in der letzten Zeit machen die Coupons heute einen größeren Teil des Gesamtertrags aus. es zu einer milden Rezession, in der die Zinsen etwas fallen, könnten Investmentgrade-Anleihen daher das Portfolio stabilisieren – auch wegen ihrer längeren Duration. Wie die folgende Abbildung zeigt, haben sich Investmentgrade-Anleihen in den Abschwüngen seit 2001 besser gehalten als risikoreichere Assetklassen wie Aktien und High Yield. Für die Jahre davor liegen keine Daten vor.


Entwicklung der Assetklassen während Abschwüngen in den USA

Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse.
Stand 31. Juli 2022. Angaben in US-Dollar, auf Basis von Monatsdaten; Erträge in Zeiträumen von über einem Jahr sind annualisiert. Indizes: Aktien Welt: MSCI World Index (Net Dividends Reinvested), High Yield Welt: Bloomberg Global High Yield Corporate Index, Investmentgrade-Anleihen Welt: Bloomberg Global Aggregate Corporate Index US-Rezessionen nach Angaben des National Bureau of Economic Research (NBER). Quellen: Bloomberg, Barclays, MSCI, NBER, Capital Group

Auch in Zeiten hoher Aktienmarktverluste haben sich Investmentgrade-Unternehmensanleihen seit 2001 deutlich besser gehalten als Aktien und High Yield. Das zeigt die folgende Abbildung.


1 Ein gefallener Engel (Fallen Angel) ist eine Anleihe, die von Investmentgrade auf High Yield herabgestuft wird.


 


Risikofaktoren, die vor einer Anlage zu beachten sind:

  • Dieses Dokument ist weder Anlageberatung noch eine persönliche Empfehlung.
  • Wert und Ertrag von Anlagen können schwanken, sodass Anleger ihr investiertes Kapital ganz oder teilweise verlieren können.
  • Die Ergebnisse der Vergangenheit sind kein Hinweis auf künftige Ergebnisse.
  • Wenn Ihre Anlagewährung gegenüber der Währung aufwertet, in der die Anlagen des Fonds denominiert sind, verliert Ihre Anlage an Wert. Dem soll mit einer Währungsabsicherung entgegengewirkt werden, aber der Erfolg der Absicherungsstrategie wird nicht garantiert.
  • Anlagen in Anleihen, Emerging-Market-Titel und/oder High Yield können mit Risiken einhergehen. Die Emerging-Market-Länder sind volatil und können illiquide sein.


Peter Becker ist Investment Director bei Capital Group. Er verfügt über 23 Jahre Branchenerfahrung und ist seit einem Jahr bei Capital Group tätig. Bevor er zu Capital kam, war Peter Becker Managing Director im Fixed Income Product Management Team bei Wellington Management. Davor war er Portfoliomanager bei Aberdeen Asset Management. Er hat einen Master-Abschluss von der Ingolstadt School of Management. Außerdem ist er Inhaber des Titels Chartered Financial Analyst®. Peter arbeitet in London.

Flavio Carpenzano ist Investmentdirektor Anleihen bei Capital Group. Er hat 17 Jahre Investmenterfahrung und ist seit einem Jahr bei der Capital Group. Er besitzt einen Master-Abschluss in Finanz- und Wirtschaftswissenschaften von der Università Bocconi. Flavio arbeitet in London. 


Erfahren Sie mehr über
Anleihen
Asset-Allokation

 

Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Wert und Ertrag von Investments können schwanken, sodass Anleger ihr investiertes Kapital möglicherweise nicht oder nicht vollständig zurückerhalten. Diese Informationen sind weder Anlage-, Steuer- oder sonstige Beratung noch eine Aufforderung, irgendein Wertpapier zu kaufen oder zu verkaufen.

Die Aussagen einer bestimmten Person geben deren persönliche Einschätzung wieder. Alle Angaben beziehen sich nur auf den genannten Zeitpunkt (falls nicht anders angegeben). Einige Informationen stammen möglicherweise aus externen Quellen, und die Verlässlichkeit dieser Informationen kann nicht garantiert werden.