Capital IdeasTM

Investmentperspektiven der Capital Group

Categories
European Equity
In europäische Wachstumschancen investieren
Lawrence Kymisis
Portfoliomanager
Peter Gusev
Aktienanalystin
IM ÜBERBLICK
  • Das Zukunftspotenzial eines Unternehmens lässt sich anhand der Vergangenheitserfolge des Managements gut einschätzen
  • Es gibt interessante Beispiele für wachsende Unternehmen, die große Branchen völlig verändern.
  • • Europa bietet hier viele Chancen in unterschiedlichen Branchen.

Lawrence Kymisis und Peter Gusev erklären, weshalb wachstumsstarke kleine und mittlere Unternehmen aus Europa für langfristige Investoren interessant sein können.


Was ist Ihnen bei wachsenden Unternehmen wichtig?


Gusev: Ganz einfach: Mich interessieren Firmen mit einem ordentlichen Gewinnwachstum, mindestens im hohen einstelligen Bereich oder, besser noch, zweistellig. Außerdem achte ich darauf, ob eine hohe Kapitalrendite zu erwarten ist. Der Quotient aus Nettogewinn und eingesetztem Kapital zeigt, wie effizient ein Unternehmen seine Mittel nutzt. An der Kapitalrendite sehe ich, ob ein Unternehmen stabil ist oder nicht.


Ich investiere in Firmen, die es wohl auch noch in fünf oder zehn Jahren gibt – und die dann wahrscheinlich viel größer sind als heute. Wichtig sind langfristige Wachstumsperspektiven. Ein Unternehmen sollte, egal, was früher war, in den nächsten Jahren wachsen und seinen Kapitalertrag steigern.


Welche Rolle spielt dabei die Geschäftsleitung?


Gusev: Ich halte die Vergangenheitserfolge der Geschäftsleitung für einen außer¬ordentlich wichtigen Indikator. Wenn ich mich mit einem Unternehmen treffe, interessiert mich zunächst, wie lange seine aktuelle Führungsriege im Amt ist. Auch möchte ich ihre Kultur verstehen.


Ich will wissen, welche Erfolgskennziffern – KPIs – für die Geschäftsleitung wichtig sind und vor allem, wie erfolgreich sie in den letzten Jahren war. Seit ihrem Amtsantritt muss die Führungsriege etwas für die Aktionäre getan haben. Ich muss mir sicher sein, dass sie aus klugen, erfahrenen Menschen besteht. Davon mache ich mir ein Bild in persönlichen Treffen.


Kymisis:Peter und ich trennen uns nur selten von Portfoliopositionen. In viele unserer erfolgreichsten Titel sind wir schon mehr als fünf Jahre investiert. Nach so langer Zeit kennt man die Wettbewerbsvorteile eines Unternehmens und weiß, wie seine Geschäftsleitung denkt. Man weiß, was sie kann und wo eine Firma wirklich besser ist.


Was muss die Geschäftsleitung können?


Kymisis: Nach den vielen Treffen mit unterschiedlichen Unternehmen in den letzten Jahren weiß ich recht gut, was eine erfolgreiche Geschäftsleitung auszeichnet. Besonders schätze ich es, wenn sie eher zurückhaltend auftritt und ich ihr vertrauen kann.


Investmentmanagement ist keine exakte Wissenschaft – man liegt nie hundertprozentig richtig. Man kann sich schnell einen ersten Eindruck von der Führungsriege verschaffen. Um ein Unternehmen aber wirklich zu kennen, um es wirklich einschätzen zu können und zu wissen, wie es tickt, dauert es. Als langfristige Investoren haben wir genug Zeit, um ein Unternehmen und seine Führung genau kennenzulernen.


 


Risikofaktoren, die vor einer Anlage zu beachten sind

  • Diese Broschüre ist weder Anlageberatung noch eine persönliche Empfehlung.
  • Der Wert und Ertrag von Anlagen können schwanken, so dass Anleger ihr investiertes Kapital ganz oder teilweise verlieren können.
  • Die Ergebnisse der Vergangenheit sind kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.
  • Wenn Ihre Anlagewährung gegenüber der Währung aufwertet, in der die Anlagen des Fonds denominiert sind, verliert Ihre Anlage an Wert. Dem soll mit einer Währungsabsicherung entgegengewirkt werden, aber der Erfolg der Absicherungsstrategie wird nicht garantiert.
  • Je nach Strategie können dazu auch die Risiken von Anleihen, Emerging-Market-Titeln und/oder High-Yield-Anleihen zählen. Emerging-Market-Anlagen sind volatil und ggf. auch illiquide.


Lawrence Kymisis ist Aktienportfoliomanager bei Capital Group. Als Aktienanalyst ist er für das Research im Bereich europäische Unternehmensdienstleistungen zuständig. Zu Beginn seiner Karriere bei Capital war er als Generalist für kleine und mittelgroße Unternehmen in ganz Europa sowie für die Glücksspiel- und Dienstleistungsbranche zuständig. Er verfügt über 25 Jahre Anlageerfahrung und ist seit 17 Jahren bei Capital Group tätig.

Peter Gusev ist Aktienanalyst bei Capital Group mit Research-Verantwortung als Generalist und für Small- und Mid-Cap-Unternehmen. Er verfügt über 24 Jahre Anlageerfahrung und ist seit 13 Jahren bei Capital Group tätig. Er besitzt einen Bachelor-Abschluss der West Texas A&M University. Peter ist in London ansässig.


Erfahren Sie mehr über
European Equity
Europa

ÄHNLICHE ARTIKEL

 

Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Wert und Ertrag von Investments können schwanken, sodass Anleger ihr investiertes Kapital möglicherweise nicht oder nicht vollständig zurückerhalten. Diese Informationen sind weder Anlage-, Steuer- oder sonstige Beratung noch eine Aufforderung, irgendein Wertpapier zu kaufen oder zu verkaufen.

Die Aussagen einer bestimmten Person geben deren persönliche Einschätzung wieder. Alle Angaben beziehen sich nur auf den genannten Zeitpunkt (falls nicht anders angegeben). Einige Informationen stammen möglicherweise aus externen Quellen, und die Verlässlichkeit dieser Informationen kann nicht garantiert werden.