Capital IdeasTM

Investment insights from Capital Group

Categories
Künstliche Intelligenz
Hat die künstliche Intelligenz einen kommerziellen Wendepunkt erreicht?
Mark Casey
Aktienportfoliomanager
Drew Macklis
Investmentanalyst
Julien Gaertner
Investmentanalystin

Die Meldungen über ChatGPT haben zu neuen Spekulationen rund um die Chancen und Gefahren der künstlichen Intelligenz geführt.


Doch während KI möglicherweise kurz davor steht, in vielen Unternehmen und Branchen tiefgreifende Veränderungen zu bewirken, ist es für Anleger wichtig, die aktuellen Entwicklungen in diesem Sektor und die sich bietenden Chancen zu analysieren. In diesem Beitrag beschäftigen sich die Portfoliomanager und Analysten der Capital Group mit den jüngsten Durchbrüchen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI), vor allem im „generativen“ Bereich, und mit der Frage, ob der Sektor möglicherweise kurz vor einem kommerziellen Wendepunkt steht.


Ein hilfreicher Vergleich für die künstliche Intelligenz ist die Entwicklung der sogenannten Schach-Engines: Wie die Grafik zeigt, haben sich Schachcomputer weiterentwickelt, angefangen damit, dass sie nie einen Menschen besiegt haben, über den Sieg über durchschnittliche Spieler bis hin zum regelmäßigen Sieg über die besten Großmeister aller Zeiten. 


Wie die besten Computer beim Schach abschneiden

Stand Januar 2023. Quellen: Chess.com (2020), SSDF (2022). Die schachlichen Fähigkeiten werden mit dem Elo-Wertungssystem gemessen, das auf der Grundlage von Spielergebnissen berechnet wird. Eine höhere Bewertung zeigt an, dass ein Spieler eine Partie mit größerer Wahrscheinlichkeit gewinnen wird. Die blaue Linie im Diagramm stellt die zunehmende Elo-Fähigkeit von Schachcomputern dar, während die grauen gepunkteten Linien die wichtigsten Stufen der menschlichen Fähigkeiten angeben.

Was das Schachspiel betrifft, so ist die KI vielleicht erst an dem Punkt angelangt, an dem Computer in der Lage sind, einen durchschnittlichen Menschen zu schlagen oder beispielsweise einen ersten Entwurf eines Dokuments zu erstellen. Aber die KI-Fähigkeiten nehmen rasch zu und scheinen sich dem Punkt zu nähern, an dem sich der Einsatz und die Auswirkungen beschleunigen können: Durch weitere Durchbrüche bei den Modellen und eine kontextspezifische Feinabstimmung kann die KI die wirtschaftliche Produktivität entscheidend voranbringen.


Wie in dem Artikel dargelegt wird, gibt es neben den naheliegenden Technologie- und Wissenssektoren potenzielle Anwendungsbereiche wie Lieferkettenmanagement, Gesundheitswesen (Arzneimittelentwicklung und Scan-Analyse), Versicherungen, Öl und Gas (Auswertung von Satellitendaten), Versorgungsunternehmen (Netz- und Lastmanagement) und autonome Landwirtschaft – und die KI-Strategie könnte daher ein immer wichtigerer Teil der Unternehmensanalyse werden.



Mark Casey ist ein Aktienportfoliomanager mit 18 Jahren Anlageerfahrung. Er besitzt einen MBA von Harvard und einen Bachelor von Yale.

 

Drew Macklis ist Aktienanalyst bei Capital Group, verantwortlich für die Sektoren Halbleiter (USA), Automobile & Mobilitätstechnologie Er hat sechs Jahre Investmenterfahrung und ist seit drei Jahren im Unternehmen. Macklis hat einen MBA von der Harvard Business School, wo er als Baker Scholar abschloss und den Hohn L. Loeb Award erhielt, sowie einen Bachelor (magna cum laude) in Volkswirtschaft und Global Affairs von der Yale University. Er arbeitet in San Francisco. 

Julien Gaertner ist Aktienanalyst bei Capital Group, verantwortlich für die Bereiche Untenehmenssoftware & -dienstleistungen, Technologiehardware & -ausrüstung (USA und Europa) sowie Gesundheits-IT (USA). Er hat 11 Jahre Investmenterfahrung, ausnahmslos im Unternehmen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Volkswirtschaft und Internationale Beziehungen von der Brown University. Julien Gaertner arbeitet in San Francisco.


Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Der Wert von Anlagen und Erträgen kann schwanken, sodass Anleger ihr investiertes Kapital möglicherweise nicht oder nicht vollständig zurückerhalten. Diese Informationen sind weder Anlage-, Steuer- oder sonstige Beratung noch eine Aufforderung, irgendein Wertpapier zu kaufen oder zu verkaufen.

Die Aussagen einer bestimmten Person geben deren persönliche Einschätzung wieder. Alle Angaben beziehen sich nur auf den genannten Zeitpunkt (falls nicht anders angegeben). Einige Informationen stammen möglicherweise aus externen Quellen, und die Verlässlichkeit dieser Informationen kann nicht garantiert werden.

Werbematerial

Vergangene Ergebnisse sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder zur Erbringung von Wertpapierdienstleistungen dar. Aussagen, die einer Person zugeschrieben werden, stellen die Meinungen dieser Person zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar und spiegeln nicht unbedingt die Meinungen der Capital Group oder ihrer verbundenen Unternehmen wider. Die American Funds sind nicht zum Verkauf außerhalb der Vereinigten Staaten zugelassen.

Obwohl die Capital Group angemessene Anstrengungen unternimmt, um Informationen aus Quellen zu erhalten, die sie für zuverlässig hält, übernimmt die Capital Group keine Zusicherung oder Gewährleistung hinsichtlich der Genauigkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen sind allgemeiner Natur und berücksichtigen nicht Ihre Ziele, finanzielle Situation oder Bedürfnisse. Bevor Sie auf eine der Informationen eingehen, sollten Sie deren Angemessenheit unter Berücksichtigung Ihrer eigenen Ziele, Ihrer finanziellen Situation und Ihrer Bedürfnisse prüfen.

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen wurden von der Capital International Management Company Sàrl ("CIMC") erstellt, die von der Commission de Surveillance du Secteur Financier ("CSSF" - Regulierungsbehörde der luxemburgischen Finanzindustrie) und ihren Tochtergesellschaften ("Capital Group") reguliert wird.