Categories
Emerging Markets
Folge 5: Die asiatischen Schwellenländer sind der Sweet Spot für Wachstum
Julie Dickson
Investmentdirektorin

Die asiatischen Schwellenländer sind für zwei Drittel des weltweiten Wirtschaftswachstums verantwortlich. Anleger, die am Wachstum teilhaben wollen, sollten diese Region also nicht ignorieren. Es könnte jedoch ratsam sein, sich etwas weniger auf China und etwas mehr auf Indien zu konzentrieren, um das Wachstumspotenzial der Region zu nutzen. Das sagt Julie Dickson, Investment Director bei Capital Group, die sich in dieser Folge auch für die Frontier Markets ausspricht.



Julie Dickson ist Investmentdirektorin bei der Capital Group. Sie hat 27 Jahre Branchenerfahrung und ist seit fünf Jahren in unserem Unternehmen. Bevor sie zu Capital kam, leitete sie das Client Portfolio Management bei der Ashmore Group und davor bei Aviva Investors. Außerdem hatte sie unterschiedliche Positionen bei AXA Rosenberg, Mellon Global Investments, Barclays Global Investors und Merrill Lynch inne. Sie hat einen Bachelor in Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzen von der Cornell University. Außerdem hat sie das Investment ManagementCertificate und ist Chartered Financial Analyst® (CFA). Dickson arbeitet in London.


Learn more about

Unsere neuesten podcasts

Past results are not a guarantee of future results. The value of investments and income from them can go down as well as up and you may lose some or all of your initial investment. This information is not intended to provide investment, tax or other advice, or to be a solicitation to buy or sell any securities.

Statements attributed to an individual represent the opinions of that individual as of the date published and do not necessarily reflect the opinions of Capital Group or its affiliates. All information is as at the date indicated unless otherwise stated. Some information may have been obtained from third parties, and as such the reliability of that information is not guaranteed.