Unser ESG-Ansatz

ESG ist fester Bestandteil unserer Investmentphilosophie.

MEHR

Ein integrierter Ansatz

Bei der Capital Group ist ESG fester Bestandteil des Investmentprozesses, kein davon losgelöstes Produkt. ESG-Faktoren sind in das Capital SystemSM integriert und immer Teil unseres fundamentalen Research, der Due Dilligence und des Engagements. Wir sind überzeugt, dass unser Ansatz Investoren hilft, im Zeitablauf bessere Ergebnisse zu erzielen.

Unser Ansatz in der Praxis: Nach einem dreistufigen Prozess binden wir ESG-Faktoren in unsere Anlageintscheidungen ein.


Wie es funktioniert

Mit unserem klaren und konsequenten Ansatz zur Einbindung von ESG-Faktoren wollen wir die ESG-Themen erkennen, die für Investoren besonders relevant sind. Er beruht auf drei eng miteinander verknüpften Elementen: eigene ESG-Investmentstandards, ein mehrstufiger Kontrollprozess sowie Engagement und Stimmrechtsvertretung. Jedes Element verbessert die jeweils anderen, sodass das System im Laufe der Zeit dazulernt.

Anlagesysteme
Kontrollprozess
Engagement und Stimmrechtsvertretung

Investmentstandards 
Eigene ESG-Standares, um relevante sektorspezifische ESG-Herausforderungen zu erkennen.

über 30

über 30

Investment-
richtlinien

Investmentstandards

über 200

über 200

Analysten

14

14

Erfahrung in 
Jahren

Erfahrung in Jahren

Jahresdaten, Stand 31. Dezember 2021.

Unsere Investmentanalysten haben durchschnittlich 14 Jahre Erfahrunge und kennen die besonderen Herausforderungen ihrer Branchen sehr genau. Deshalb stellen sie die richtigen Fragen und nutzen nicht nur Daten und Informationen von Dritten. Die Capital Group hat etwa 30 sektorspezifische Investmentstandards zu entwickeln, die unseren Standpunkt zu relevanten ESG-Themen erfassen. Auf ihnen beruhen unsere Anlageentscheidungen und unser Engagement.

Frank Beaudry, Analyst bei der Capital Group, erklärt, wie er ESG-Herausforderungen erkennt, die Einfluss auf seine Anlageentscheidungen im Bergbausektor haben.

Kontrollprozess 
Wertpapiere und Emittenten werden sorgfältig auf relevante ESG-Herausforderungen geprüft.

Wir erfassen Informationen von anerkannten Datenanbietern, aus Nachrichten und Unternehmensberichten In erster Linie richten wir uns aber nach unseren eigenen Investmentstandards und den Warnhinweisen unserer Programme. Portfolioposition mit einem niedrigen Rating werden eingehend untersucht. Dann berichten die Analysten über ihre Ergebnisse.

Unser Einschätzungen sind immer langfristig und beruhen auf unserem Engagement und eingehenden Analyse – wir verlassen uns niemals allein auf Filterergebnisse. Wir sehen genauer hin und stimmen nicht immer mit den traditionellen Ratings überein.

Unser Kontrollprozess hat vier Stufen.

STUFE 1

Zusammenführung von 
ESG-Daten

Zusammenführung von ESG-Daten

In einer einzigen Datenbank sind unser eigenes Research und die Ratings von Drittanbietern wie MSCI, Sustainalytics und UN Global Compact enthalten.

STUFE 2

Risiken erkennen und
melden

Risiken erkennen und melden

Unser System erkennt anhand von sektorspezifischen Investmentstandards und den Ratings Dritter wichtige ESG-Probleme gibt gegebenenfalls ein Warnsignal.

STUFE 3

Beurteilung und Dokumentation

Mit einem Warnhinweis versehene Portfoliounternehmen werden gesondert analysiert und überprüft. Die Ergebnisse und das Engagement werden im System erfasst.

STUFE 4

Einschätzung
und Prüfung

Einschätzung und Prüfung

Bei ungelösten Probleme erfolgt eine weitere Prüfung durch unser Issuer Oversight Committee.

Kontrollen bei unserem 
New Perspective Fund (LUX)

Die Portfoliopositionen werden nach ESG-Kriterien gefiltert. Dazu nutzen wir mehrere führende Datenanbieter und Risikotools. Wenn Sie auf die Abbildung klicken, sehen Sie die Anteile der mit Warnhinweisen versehenen Positionen.

Stand der Daten 31. Dezember 2021.
Quelle: Capital Group. Aufgrund von Rundungsungenauigkeiten addieren sich die Zahlen möglicherweise nicht zu 100. Das Kreisdiagramm enthält alle analysierten Aktien auf Emittentenebene. Das heißt, dass mehrere Einzelemissionen eines Unternehmens möglicherweise zusammengefasst und der Muttergesellschaft zugeordnet wurden. Der Kontrollprozess umfasst Aktien und Unternehmensanleihen. Einige Positionen werden zurzeit von keinem externen Anbieter beobachtet. Das Ranking im Gesamtportfolio beruht auf den Gewichtungen. Bei unserem Prozess für Aktien und Unternehmensanleihen nutzen wir sechs Indikatoren von MSCI und Sustainalytics. Emittenten mit möglicherweise erhöhten ESG-Risiken werden mit einem Warnhinweis versehen. Diese Indikatoren erfassen, wenn ein Unternehmen im Peergroup-Vergleich wesentlich schlechter abschneidet, ein höheres Governance-Risiko hat oder möglicherweise gegen internationale Standards (UN Global Compact) verstößt.

Engagement & Stimmrechtsvertretung
Mit jedem Engagement erhalten wir mehr Informationen.

Wir sind überzeugt, dass man mit regelmäßigen Dialogen und Engagement mit und bei Unternehmen und Emittenten mehr erreicht als durch Ausschlüsse und so stabile langfristige Ergebnisse erzielen kann. Auf Grundlage der Erkenntnisse aus unserem Kontrollprozess engagieren sich unsere Investmentexperten bei Geschäftsleitungen, um ihre Ziele besser zu verstehen. Der Aufbau langjähriger Beziehungen gibt uns die Chance, Branchenstandards positive zu beeinflussen und zu prägen. Und als großer aktiver Assetmanager können wir unsere Investmententscheidungen auf Grundlage unserer Erkenntnisse ändern.

Abstimmungen auf HVen sind Teil unserer treuhänderischen Verantwortung. Unsere Investmentspezialisten sind maßgeblich an den Entscheidungen über unser Abstimmungsverhalten beteiligt und werden durch das  Global Stewardship & Engagement (GSE) unterstützt. Lesen Sie mehr über unsere Abstimmungsgrundsätze und -prozesse.

Unser Stewardshipansatz gilt auch für unsere eigene Prozsses und wird weltweit umgesetzt. Neben unserem Einzelengagement bei Unternehmen unterstützen wir internationale Vereinbarungen und nehmen an Brancheninitiativen teil, die Lösungen für ESG-Herausforderungen finden sowie Gesellschaft und Umwelt verbessern wollen.

über 20.000

über 20.000

über 20.000

Jahreshauptversammlungen

Jahreshauptversammlungen

Jahreshauptversammlungen

machen es möglich auf die Geschäftsleitung Einfluss zu nehmen

Jahresdaten, Stand 31. Dezember 2021.

über 2.100

über 1.850

über 1.850

Aktionärsversammlungen

Aktionärsversammlungen

Aktionärsversammlungen

auf denen wir abgestimmt haben, sorgen dafür, dass wir engagiert bleiben und im Namen unserer Investoren unseren Einfluss nutzen.

Jahresdaten, Stand 31. Dezember 2021.

13

17

17

Experten

Experten

Experten

für Governance- und Abstimmungsthemen. 2021 haben sich unsere Investmentexperten 965 Mal bei insgesamt über 500 Portfoliounternehmen zu ESG-Themen engagiert.

Stand 31. Dezember 2021.

Laden Sie ESG bei der Capital Group (PDF) herunter, um mehr zu erfahren.