Unser ESG-Ansatz

ESG ist integraler Bestandteil unseres Investmentansatzes.

MEHR

Ein integrierter Ansatz

Bei der Capital Group ist ESG fester Bestandteil des Investmentprozesses, kein davon losgelöstes Produkt. ESG-Faktoren sind in das Capital SystemSM integriert und Teil unseres fundamentalen Research, der Due Dilligence und des Engagements. Wir sind überzeugt, dass unser Ansatz Ihnen hilft, im Zeitablauf bessere Ergebnisse zu erzielen.

Lesen Sie, wie wir in allen drei Bereichen unseres Ansatzes ESG bei unseren Anlageentscheidungen berücksichtigen.


Wie es funktioniert

Wir haben unseren ESG-Ansatz so konzipiert, dass wir Probleme erkennen, die für Investoren besonders wichtig sind. Er besteht aus drei eng miteinander verknüpften Teilen. ESG-Investmentrichtlinien, einem mehrstufigen Kontrollprozess sowie Engagement und Stimmrechtsvertretung. Jedes Element verbessert die jeweils anderen, sodass das System im Laufe der Zeit dazulernt.

Anlagesysteme
Kontrollprozess
Engagement und Stimmrechtsvertretung

Investmentrichtlinien 
Analysten erkennen wichtige sektorspezifische ESG-Themen.

über 30

über 30

Investment-
richtlinien

Investmentstandards

über 200

über 200

Analysten

14

14

Erfahrung in 
Jahren

Erfahrung in Jahren

Jahresdaten, Stand 31. Dezember 2020.

Wir verlassen uns nicht auf Informationen Dritter und verbringen tausende von Stunden mit eigenem Research. Mit durchschnittlich 15 Jahren Erfahrung kennen unsere Analysten die speziellen Herausforderungen ihrer Branchen sehr genau. Sie wissen, welche Fragen sie stellen müssen. Unsere sektorspezifischen Standards konzentrieren sich auf den für die Beurteilung eines möglichen Investments wichtigsten ESG-Themen.

Frank Beaudry, Analyst bei der Capital Group, erklärt, wie er ESG-Herausforderungen erkennt, die Einfluss auf seine Anlageentscheidungen im Bergbausektor haben.

Kontrollprozess
Sorgfältige Analyse von Wertpapieren unter ESG-Gesichtspunkten

Wir erfassen Informationen von branchenführenden Datenanbietern, Nachrichten und Unternehmensberichten, aber das ist erst der Anfang. Um zu erkennen, welche Anlagen möglicherweise ein ESG-Problem haben, nutzen wir unsere selbstentwickelten Standards und intensiven Analysen. Portfolioposition mit einem niedrigen Rating werden eingehend untersucht. Dann berichten die Analysten über ihre Ergebnisse.

Die Vielfalt und Intensität unserer Analysen vor Ort sind der Grund dafür, dass wir genauer hinsehen und unsere Einschätzung nicht immer mit den traditionellen Ratings übereinstimmen.

Unser Kontrollprozess hat vier Stufen.

STUFE 1

Zusammenführung von 
ESG-Daten

Zusammenführung von ESG-Daten

Unsere eigenen ESG-Analysen und die Ratings externer Anbieter, beispielsweise von MSCI, Sustainalytics und dem UN Global Compact werden in einer Datenbasis zusammengeführt.

STUFE 2

Risiken erkennen und
melden

Risiken erkennen und melden

Unser System meldet wichtige ESG-Probleme, auf Grundlage unserer sektorspezifischen Investmentrichtlinien, externen Daten und Standards.

STUFE 3

Beurteilung und Dokumentation

Mit einem Warnhinweis versehene Portfoliounternehmen werden gesondert analysiert und überprüft. Die Ergebnisse und das Engagement werden erfasst.

STUFE 4

Einschätzung
und Prüfung

Einschätzung und Prüfung

Bei ungelösten Problemen erfolgt eine weitere Prüfung durch unser Issuer Oversight Committee.

Kontrolle unserer 
weltweit anlegende Aktienstrategie

Die Portfoliopositionen werden nach ESG-Kriterien gefiltert. Dazu nutzen wir mehrere führende Datenanbieter und Risikotools. Wenn Sie auf die Abbildung klicken, sehen Sie die Anteile der mit Warnhinweisen versehenen Positionen.

Die Informationen zum Index dienen nur zur Erläuterung und zur Illustration. Der Fonds ist ein aktiv gemanagter UCITS. Er orientiert sich an keiner Benchmark.
Stand der Daten 31. Dezember 2020.
Quelle: Capital Group, MSCI All Country World Index (ACWI).

Engagement & Stimmrechtsvertretung
Mit jedem Engagement erhalten wir mehr Informationen

Wir sind überzeugt, dass man mit regelmäßigen Dialogen und Engagement mit und bei Unternehmen und Emittenten mehr erreicht als durch Ausschlüsse und so stabile langfristige Ergebnisse erzielen kann. Auf Grundlage der Erkenntnisse aus unserem Kontrollprozess engagieren sich unsere Investmentexperten bei Geschäftsleitungen, um ihre Ziele besser zu verstehen. Der Aufbau langjähriger Beziehungen gibt uns die Chance, Branchenstandards positive zu beeinflussen und zu prägen. Und als großer aktiver Assetmanager können wir unsere Investmententscheidungen auf Grundlage unserer Erkenntnisse ändern.

Durch unser Engagement verbessern wir unsere Investmentrichtlinien und können schwer messbare ESG-Probleme noch besser erkennen. Die Ausübung unserer Stimmrechte ist ein wichtiger Teil unserer Aufgabe als Treuhänder. Unsere Investmentexperten entscheiden gemeinsam mit anderen erfahrenen Investoren, wie wir abstimmen. Lesen Sie mehr über unsere Abstimmungsgrundsätze und -prozesse.

über 20.000

über 20.000

über 20.000

Jahreshauptversammlungen

Jahreshauptversammlungen

Jahreshauptversammlungen

machen es möglich auf die Geschäftsleitung Einfluss zu nehmen

Jahresdaten, Stand 31. Dezember 2020.

über 1.850

über 1.850

über 1.850

Aktionärsversammlungen

Aktionärsversammlungen

Aktionärsversammlungen

sorgen dafür, dass wir engagiert bleiben und im Namen unserer Investoren unseren Einfluss nutzen.

Jahresdaten, Stand 31. Dezember 2020.

17

17

17

Experten

Experten

Experten

für Governance- und Abstimmungsthemen. 2020 haben sich unsere Investmentexperten bei über 400 Portfoliounternehmen zu ESG-Themen engagiert.

Stand: 31. Dezember 2020.